backround image

Leitbilderarbeitung

So manches Unternehmensleitbild ist nicht mehr als eine Sammlung wohlklingender Reklamebehauptungen. Ein wirksames Leitbild hingegen beschreibt einen realistischen Idealzustand für einen Betrieb und ist bei Mitarbeitenden aller Strufen breit abgestützt. Der Prozess der Leitbildformulierung ist daher mindestens so wichtig wie das Ergebnis: Wer bestimmt beispielsweise die Themen im Leitbild? Wer wirkt in welcher Form bei der Erarbeitung mit? Und wer sagt, wie das Leitbild umgesetzt – oder besser: angewandt – werden soll?

Projektbeispiele

  • Gemeindeverbund: Neun Gemeinden haben sich zu einem Zweckverbund zusammengefunden, um gemeinsam acht Betriebe des kommunalen Sozialwesens zu führen. Besondere Herausforderungen stellt die Heterogenität sowohl bei der Trägerschaft (vom kleinen Dorf bis zur grossen Agglomerations-gemeinde) als auch bei den Betrieben (von der Betagtenpflege bis zur Drogenhilfe). Das systematische, partizipative Vorgehen bei der Leitbilderarbeitung hilft, viele Probleme im Spannungsfeld Unterschiedlichkeit–Gemeinsamkeit zu lösen.
  • Regionalspital: Ein regionales Kleinspital muss sich radikal auf seine Stärken konzentrieren, um im wettbewerbsintensiven Umfeld bestehen zu können. Eine Leitbildklausur der Spitalleitung ist der erste Schritt, um sich disziplinenübergreifend über Schwerpunkte, Ziele und tragende Werte zu einigen.